Category Archives: Ecology

Südafrika: Schwarze Wildtier-Züchter kontra Rassenvorurteile – Afrique du Sud: les fermiers noirs veulent bousculer les préjugés raciaux

Südafrika: schwarze Farmer wollen die Rassenvorurteile durchschütteln
03.09.2015 um 14:00 Uhr – Von Stephanie FINDLAY – AFP
In Südafrika ist die Zucht von Wild noch weitgehend Sache der weißen Afrikaaners (Buren). Aber auch einige schwarze Unternehmer wie Mike Gcabo versuchen, wichtige Akteure in diesem lukrativen Sektor zu werden. Bis Anfang der 90er Jahre gediehen diese Weißen dank der Rechtsvorschriften des rassistischen Apartheid-Regimes, das den schwarzen Menschen Zugang zu Land entzog. Heute kommen neue Bauern wie Mike Gcabo ins Spiel.
AUF DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITERLESEN UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Afrique du Sud: les fermiers noirs veulent bousculer les préjugés raciaux
03.09.2015 à 14:00 – Par Stephanie FINDLAY – AFP
En Afrique du Sud, l’élevage de gibier sauvage est encore largement l’affaire des Afrikaners blancs. Mais certains entrepreneurs noirs comme Mike Gcabo tentent de devenir eux aussi des acteurs majeurs de ce secteur lucratif. Jusqu’au début des années 90, ces Blancs ont prospéré grâce aux lois du régime raciste de l’apartheid, qui privait les populations noires de l’accès à la terre. Aujourd’hui, de nouveaux éleveurs comme Mike Gcabo entrent dans le jeu.

L'éleveur sud-africain Mike Gcabo (d) inspecte les oreilles d'un Impala pendant son chargement dans Der südafrikanische Züchter Mike Gcabo (r) untersucht die Ohren eines Impala, in Lephalale

Continue reading Südafrika: Schwarze Wildtier-Züchter kontra Rassenvorurteile – Afrique du Sud: les fermiers noirs veulent bousculer les préjugés raciaux

Elfenbeinküste: Rettung von Baby-Krokodilen im ZOO v. ABIDJAN – pouponnière pour des bébés crocodiles

Im Zoo von Abidjan, ein Kindergarten für Baby-Krokodile in Gefahr
2015.04.09 21.30 Uhr – von Joris Fioriti – AFP
Das Reptil, von einem Pflegerer erschreckt, rennt unbeholfen auf seinen kurzen Beinen und kleinen Füße weg, um sich in einer flachen Pfütze zu verstecken. Der Zoo von Abidjan, ein Kindergarten für afrikanische Krokodile einer gefährdeten Art, begrüßt 18 junge Bewohner, die im Jahr 2014 geboren wurden. Ihr kleiner Käfig wurde vor kurzem in der Nähe des Geheges ihrer Eltern gebaut, 37 Erwachsene, die mit furchterregenden Tempo watscheln. Die Babies “ähneln Eidechsen!”, ruft Keren, 8, und zeigt mit dem Finger auf sie.
AUF DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITERLESEN UNTER DEN UNTEREN BILDERN UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

=> SIEHE AUCH/ VOIR AUSSI => Neue Löwen: Zoo in Abidjan lebt wieder – Côte d’Ivoire: avec ses nouveaux lions, le zoo d’Abidjan revit

Au zoo d’Abidjan, une pouponnière pour des bébés crocodiles en danger
04.09.2015 à 21:30 – Par Joris FIORITI – AFP
Le reptile, effrayé par un soigneur, court, pataud, sur ses minuscules pattes, pour se cacher dans une flaque d’eau peu profonde. Au zoo d’Abidjan, une pouponnière à crocodiles d’une espèce africaine en danger accueille 18 jeunes pensionnaires nés à l’été 2014. Leur petite cage a été récemment construite près de l’enclos hébergeant leurs parents, 37 adultes à l’allure redoutable. Les bébés “ressemblent à des lézards!”, s’écrie Keren, 8 ans, en les pointant du doigt.

Bébés crocodile au zoo d'AbidjanBaby-Krokodile im Zoo von Abidjan, Elfenbeinküste

Continue reading Elfenbeinküste: Rettung von Baby-Krokodilen im ZOO v. ABIDJAN – pouponnière pour des bébés crocodiles

Trotz Krieg: Tourismus wg Gorillas & Vulkan in VIRUNGA PARC, CONGO – gorilles et volcan attirent touristes malgré la guerre

1. DR Kongo: Trotz des Krieges, lassen Vulkan und Gorillas die Touristen wiederkommen
2015.08.26 20:00 – Von Peter Martell – AFP
Vom Gipfel des Vulkans Nyiragongo aus, am rauchenden Krater, bewundern Touristen die kochenden Kessel von Lava weiter unten. Im vom Krieg geschüttelten Osten der Demokratischen Republik Kongo (DRC) bleibt der Virunga-Nationalpark allen Widrigkeiten zum Trotz eine touristische Destination.
Im Klang eines tosenden Meeres, spuckt einer der weltweit größten Lavaseen in einem der aktivsten Vulkane brennende Steine in Richtung des rotglühenden Himmels: die Verantwortlichen des Parks, der im vergangenen Jahr nach zunehmendem Abstand von der Frontlinie wieder eröffnete, zählen auf das faszinierende Schauspiel, um die für das Überleben des Virunga unentbehrlichen Touristen wieder zu bringen.

AUF DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITERLESEN UNTER DEN FOTOs UNTER DEM FRZ. ORIGINAL
Plus
2. Virunga: Rettungs-Visionen für Kongos Nationalpark
Deutsche Welle
3. Mit Tricks gegen den Naturschutz – Erdöl oder Weltnaturerbe?
ARD 17.03.2015 11:46 Uhr
GANZ UNTEN

RDC: malgré la guerre, volcan et gorilles font revenir les touristes
26.08.2015 à 20:00 – Par Peter MARTELL – AFP
Depuis la crête du volcan Nyiragongo, autour du cratère fumant, des touristes admirent le chaudron de lave en ébullition en contrebas. Dans l’est ravagé par la guerre de la République démocratique du Congo (RDC), le Parc national des Virunga redevient, contre toute attente, une destination touristique.

Des cabanes pour touristes au-dessus du volcan Nyiragongo dans l'est de la RDC, le 30 juin 2015Touristenhütten beim Nyiragongo Vulkan im Virunga-Nationalpark im Osten der Demokratischen Republik Kongo

Continue reading Trotz Krieg: Tourismus wg Gorillas & Vulkan in VIRUNGA PARC, CONGO – gorilles et volcan attirent touristes malgré la guerre

Amerikanische Faulbrut: Bienen sterben aus in SÜDAFRIKA – Loque américaine, les abeilles sud-africaines menacées de disparition

Südafrika: Bienen vom Aussterben bedroht
2015.06.09 18:00 – Von Stephanie FINDLAY – AFP
Nach Europa und den Vereinigten Staaten ist nun Südafrika vom Verschwinden der Bienen betroffen, jenen unverzichtbaren Bestäubern vieler Pflanzenarten, die für die menschliche Ernährung erforderlich sind. Ein Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut, eine von einem Keim verursachte tödliche Krankheit für die Bienenstöcke, macht zum ersten Mal in der jüngeren Geschichte Furore, sagte Mike Allsopp, Bienen- Agronom in Stellenbosch im Hinterland von Kapstadt.
AUF DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITERLESEN UNTER DEM FOTO UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Les abeilles sud-africaines à leur tour menacées de disparition
09.06.2015 à 18:00 – Par Stephanie FINDLAY – AFP
Après l’Europe et les Etats-Unis, l’Afrique du Sud est à son tour touchée par la disparition des abeilles, indispensables pollinisatrices d’un grand nombre d’espèces végétales nécessaires à l’alimentation humaine. Une épidémie de loque américaine, une maladie mortelle pour les ruches causée par un germe, est en train de faire des ravages, pour la première fois dans l’histoire récente du pays, explique Mike Allsopp, agronome spécialiste des abeilles à Stellenbosch, dans l’arrière-pays du Cap.

Un apiculteur présente un nid d'abeilles suspecté d'être atteint par le germe de la loque américaineEin Imker prüft eine möglicherweise mit der Amerikanischen Faulbrut befallene Wabe, in der Nähe von Durban

Continue reading Amerikanische Faulbrut: Bienen sterben aus in SÜDAFRIKA – Loque américaine, les abeilles sud-africaines menacées de disparition

Klimawandel: Opfer Afrika kann Vorbild werden – changement climatique: l’Afrique, première victime, peut devenir un modèle

Klimawandel: Afrika, das erste Opfer, kann ein Vorbild werden
2015.05.31 um 01:30 Uhr – AFP
Als für den Klimawandel besonders anfälliger Kontinent hat Afrika jedoch ein enormes Potenzial für erneuerbare Energien, die ihm helfen können, die Fehler der entwickelten Welt zu wiederholen und ein grünes Wachstumsmodell zu werden. “Wir haben hier eine ausgezeichnete Gelegenheit, um einen Kontinent, der schnell wächst zu sehen, nit einem Wachstum auf grünem Weg”, freut sich Makhtar Diop, Vizepräsident der Weltbank für Afrika, gegenüber AFP.
AUF DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITERLESEN UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Face au changement climatique, l’Afrique, première victime, peut devenir un modèle à suivre
31.05.2015 à 01:30 – AFP
Continent le plus exposé aux conséquences du changement climatique, l’Afrique possède pourtant un immense potentiel en matière d’énergies renouvelables, qui peut lui éviter de répéter les erreurs des pays développés en devenant un modèle de croissance verte. “Nous avons une opportunité extraordinaire de voir un continent qui croît vite, croître de manière verte”, s’enthousiasme Makthar Diop, vice-président de la Banque mondiale pour l’Afrique, interrogé par l’AFP.

Des habitants d'une région du Kenya frappée par la sécheresse passent devant des carcasses de bétailDürre-Region in Kenia, 20. Juli 2011 nordöstlich von Nairobi

Continue reading Klimawandel: Opfer Afrika kann Vorbild werden – changement climatique: l’Afrique, première victime, peut devenir un modèle

Stromkrisen Afrika: Genial! Schüler erturnen Strom für abendliche Hausaufgaben – GHANA: en jouant produire du courant

In Ghana, Strom dank der Drehkreuze auf dem Pausenhof
12.03.2015 17:00 – Von Emmanuel VORGBE – AFP
Die kleine Insel Pediatorkope im Südosten von Ghana ist eine der ärmsten des Landes. Kein Auto fährt dort und die Bevölkerung überlebt durch das Ernten von Muscheln auf dem Volta River.
Die Insel, die nicht an das nationale Stromnetz angeschlossen ist, wird in der Nacht in die Dunkelheit gestürzt. Aber die Schüler können nun in der Nacht studieren, beleuchtet mithilfs der Energie, die sie durch das Spielen am Tag erzeugten …

AUF DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITERLESEN UNTER DEM FOTO UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

=> VIDEO AFP in ENGLISH

Au Ghana, du courant grâce à des tourniquets dans les cours de récréation
12.03.2015 à 17:00 – Par Emmanuel VORGBE – AFP
La petite île de Pediatorkope, dans le sud-est du Ghana, est une des plus pauvres du pays. Aucune voiture n’y circule et la population vivote en cultivant des moules sur le fleuve Volta. L’île, qui n’est pas reliée au réseau national de distribution d’électricité, est plongée dans l’obscurité à la nuit tombée. Mais les écoliers peuvent désormais s’éclairer pour étudier le soir grâce… à l’énergie qu’ils ont générée en jouant dans la journée.

Capture d'écran d'une vidéo de l'AFPTV montrant des élèves de l'école élémentaire de Pediatorkope au
Screenshot eines Videos von AFPTV mit Schülern der Grundschule von Pediatorkope, Ghana
Capture d’écran d’une vidéo de l’AFPTV montrant des élèves de l’école élémentaire de Pediatorkope au Ghana, le 21 février 2015
afp.com –

Continue reading Stromkrisen Afrika: Genial! Schüler erturnen Strom für abendliche Hausaufgaben – GHANA: en jouant produire du courant