Herzkrankheiten: Cardiopad, erster afrikanischer medizinischer Touchpad

Maladies cardiaques: Cardiopad, la tablette médicale africaine

Die Auswirkungen des Cardiopad, des afrikanischen medizinischen Touchpads
19. Dezember 2016 – http://www.bbc.com/afrique/region
Zertifiziert und bereits in Kamerun vermarktet, ist Cardiopad das erste Touchscreen-Tablet für den medizinischen Gebrauch in Afrika. Wenn es heute schon den von Gesundheitszentren entfernt wohnenden Menschen ermöglicht, eine Herzuntersuchung zu haben, geht es jetzt darum, seine Verbreitung in allen Ländern mit Defizit an Kardiologen zu erweitern, wie der junge Kameruner Erfinder Arthur Zang im BBC-Interview Genevieve Sagno erklärt….
AUF DEUTSCH (VIDEOMITSCHRIFT) WEITERLESEN UNTER DEM FOTO

L’impact du Cardiopad, la tablette médicale africaine
19 décembre 2016 – http://www.bbc.com/afrique/region
Certifiée et déjà commercialisée au Cameroun, le Cardiopad est la première tablette tactile à usage médicale conçue en Afrique. Si elle permet aux populations éloignées des centres de soins de passer un examen cardiaque, il s’agit aujourd’hui d’étendre sa distribution dans tous les pays où il y a un déficit de cardiologues comme l’explique le jeune inventeur camerounais Arthur Zang à Geneviève Sagno.
=> Interview en Vidéo: http://www.bbc.com/afrique/media-38372764

Die Auswirkungen des Cardiopad, des afrikanischen medizinischen Touchpads
19. Dezember 2016 – http://www.bbc.com/afrique/region
Zertifiziert und bereits in Kamerun vermarktet, ist Cardiopad das erste Touchscreen-Tablet für den medizinischen Gebrauch in Afrika. Wenn es heute schon den von Gesundheitszentren entfernt wohnenden Menschen ermöglicht, eine Herzuntersuchung zu haben, geht es jetzt darum, seine Verbreitung in allen Ländern mit Defizit an Kardiologen zu erweitern, wie der junge Kameruner Erfinder Arthur Zang im BBC-Interview Genevieve Sagno erklärt.
=> Interview Video http://www.bbc.com/afrique/media-38372764
DEUTSCHE MITSCHRIFT DES INTERVIEWS:
Frage: Herr Zang, Sie haben den ersten medizinischen Touchpad in Afrika, den Cardiopad, erfunden. Warum ist diese Erfindung wichtig?
Antwort: Sie ist wichtig, denn sie kann helfen, die Lebensbedingungen und die Gesundheitsversorgung in Afrika zu verbessern. Das Gerät kann 12-spurige EKGs machen und die Ergebnisse von einem Punkt zum anderen übertragen. Ziel: Herzuntersuchungen auf Distanz.
Es gibt in Afrika generell Defizite an Spezialisten, und die arbeiten auch nur in den großen Städten. Das Gerät erlaubt also, auch in den Dörfern und Provinzen Herzuntersuchungen zu machen und die Diagnose eines Kardiologen zu bekommen.
Die Patienten sparen Zeit und Geld und gehen weniger Risiken auf den Straßen (zu weit entfernten Kliniken) ein.
Das Gerät ist ziemlich komplett und macht 12-spurige EKGs, die niemand sonst machen kann. Es ist also bestimmt für Bezirkskrankenhäuser und -gesundheitszentren, der Patient muss nur das naheliegendste aufsuchen.

Werbung by Afrikanews Archiv:






– Er erzählt von einem Dorf im Kamerun und wie zufrieden die Patienten waren. –
In den ersten Tagen, wo wir die Geräte installierten, wurden bei 70% der Patienten Herzkrankheiten festgestellt. Es gibt in Afrika sehr sehr viele Menschen, die von ihren Herzkrankheiten nicht wissen, weil es in den Dörfern, den Bezirken, kein adäquates Equipment gibt.
Wir hoffen also, dass das die Gesundheitsversorgung wirklich verbessern wird.
Frage: Sie sind ein Elektrofreak und Ingenieur und haben nun einen großen Preis gewonnen. Reicht das?
Antwort: Das hat uns Mittel eingebracht, aber die Mittel sind nicht das Ziel. Wir stehen noch vor der großen Herausforderung der weitestmöglichen Verbreitung des Cardiopad in allen Entwicklungsländern, in allen Ländern, wo es das Kardiologenproblem gibt.

– AFRIKANEWS ARCHIV –
jetzt auch auf
FACEBOOK

Leave a Reply