Marokko: Kampf für Entkriminalisierung von Homosexualität – Maroc: Combats pour décriminaliser l’homosexualité

maroc homosexualité

Marokko: HRW fordert, die Homosexualität zu entkriminalisieren
2015.03.04 18:00 – AFP
Die Menschenrechteorganisation Human Rights Watch (HRW) hat am Mittwoch aufgerufen, die Homosexualität in Marokko zu entkriminalisieren, nach einer Verurteilung zweier Menschen in Al Hoceima (Norden) aus diesem Grund. “Wenn Marokko wirklich anstrebt, ein regionaler Führer im Bereich der Menschenrechte zu sein, sollte es den Weg in die Entkriminalisierung homosexueller Praktiken nehmen”, sagte die Direktorin der Abteilung Naher Osten und Nordafrika bei Human Rights Watch, Sarah Leah Whitson .
AUF DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITERLESEN UNTER DEM FRZ. ORIGINAL UND DER FACEBOOK-PETITION

=> HRW: Maroc : Deux hommes condamnés pour homosexualité
=> HRW: Morocco: Two Sentenced on Homosexuality Charge

Maroc: HRW appelle à dépénaliser l’homosexualité

04.03.2015 à 18:00 – AFP
L’organisation de défense des droits de l’Homme Human Rights Watch (HRW) a appelé mercredi à dépénaliser l’homosexualité au Maroc suite à la condamnation pour ce motif de deux personnes à Al Hoceima (nord). “Si le Maroc aspire réellement à être un leader régional dans le domaine des droits humains, il devrait montrer la voie en décriminalisant les pratiques homosexuelles”, a déclaré la directrice de la division Moyen-Orient et Afrique du nord à HRW, Sarah Leah Whitson.
Un élu local et un étudiant de la région d’Imzouren (18 Km au sud d’Al Hoceima), condamnés en première instance à trois ans de prison ferme chacun pour pratiques homosexuelles, avaient vu leur peine réduite respectivement à un an et à six mois de prison ferme en appel.
Ils étaient notamment poursuivis pour “acte impudique ou contre nature avec un individu de son sexe” et “outrage public à la pudeur”, selon HRW.
CONTINUEZ À LIRE EN-DESSOUS DE LA PHOTO…
….ET (RECOMMANDATIONS)
=> ETRE HOMOSEXUEL AU MAROC
=> Homosexualité : au Maroc, on se cache pour s’aimer

AKTION: Facebook-Petition – Click!
petition gays maroc

La police avait arrêté ces deux personnes le 13 décembre dans le véhicule de fonction de l’élu alors qu’ils étaient “en train de s’adonner à des ébats sexuels”, selon l’accusation citée dans un communiqué de l’Association Rif des droits humains (ARDH, indépendante).
Ils avaient été “jugés coupables sur la base d’aveux faits, selon la police, en détention, mais qu’ils ont ensuite rétractés devant le juge”, affirme HRW dans son communiqué.
La Constitution du Maroc adoptée dans un contexte de “printemps arabe” stipule que “toute personne a droit à la protection de sa vie privée”, rappelle HRW selon qui cela “devrait conduire à abolir la loi qui criminalise les relations sexuelles consentantes entre personnes majeurs de même sexe”.
Au Maroc, l’article 489 du code pénal punit tout acte sexuel entre deux personnes de même sexe d’une peine pouvant aller jusqu’à trois ans de prison.
D’après un sondage réalisé en novembre par l’institut TNS pour l’hebdomadaire TelQuel, plus de 8 Marocains sur 10 se disent “pas du tout favorables à la tolérance envers l’homosexualité”, contre 11% “favorables”.
© 2015 AFP

=> DE+FR Rubrik HOMOPHOBIE in Afrikanews Archiv No1 2010-2014, ~ 75 posts

– AFRIKANEWS ARCHIV –
jetzt auch auf
FACEBOOK

Marokko: HRW fordert, die Homosexualität zu entkriminalisieren
2015.03.04 18:00 – AFP
Die Menschenrechteorganisation Human Rights Watch (HRW) hat am Mittwoch aufgerufen, die Homosexualität in Marokko zu entkriminalisieren, nach einer Verurteilung zweier Menschen in Al Hoceima (Norden) aus diesem Grund. “Wenn Marokko wirklich anstrebt, ein regionaler Führer im Bereich der Menschenrechte zu sein, sollte es den Weg in die Entkriminalisierung homosexueller Praktiken nehmen”, sagte die Direktorin der Abteilung Naher Osten und Nordafrika bei Human Rights Watch, Sarah Leah Whitson .
Ein Lokalpolitiker und ein Student der Region Imzouren (18 km südlich von Al Hoceima), die während der Verhandlung für homosexuelle Praktiken zu drei Jahren Gefängnis verurteilt worden waren, bekamen in der Berufung ihre Strafe auf ein Jahr und sechs Monate Haft verkürzt.
Laut HRW wurden sie vor allem verfolgt wegen “unanständiger Handlung oder Tat gegen die Natur mit einem Individuum seines Geschlechts” und “Verbrechen gegen die guten Sitten”.
Die Polizei verhaftete die zwei Personen am 13. Dezember imDienstwagen des damaligen Parlamentariers “im Prozess der Vornahme sexueller Handlungen”, sagten die Staatsanwälte, zitiert in einer Erklärung des unabhängigen Menschenrechteverbandes ARDH.
Sie waren “auf der Grundlage von Geständnissen in Haft verurteilt, so die Polizei, die sie aber später vor Gericht zurückgezogen haben”, sagte HRW in einer Erklärung.
Die Verfassung von Marokko, verabschiedet im Rahmen des “arabischen Frühlings”, besagt: “Jeder hat das Recht auf den Schutz seines Privatlebens”, erinnert HRW: “Das sollte dazu führen, das Gesetz, das einvernehmlichen Sex zwischen Erwachsenen gleichen Geschlechts kriminalisiert, abzuschaffen . ”
In Marokko ahndet Artikel 489 des Strafgesetzbuches jede sexuelle Handlung zwischen zwei Personen des gleichen Geschlechts mit einer Strafe von bis zu drei Jahren Gefängnis.
Laut einer im November für die Wochenzeitung Tel Quel durchgeführten Umfrage von TNS sagen mehr als 8 von 10 Marokkanern, sie seien “überhaupt nicht für Toleranz gegenüber Homosexualität”, gegenüber 11% “dafür.”
© 2015 AFP

Leave a Reply