Senegal: Panafikanisches Kunstfestival 2016 Dak’Art

Sénégal: la 12e biennale Dak’Art ouverte

In Senegal Hunderte von Künstlern für die 12. Biennale Dak’art
2016.03.05 um 22:30 Uhr – AFP
Die zwölfte Ausgabe von Dak’art, einer der wichtigsten Veranstaltungen der bildenden Kunst in Afrika, die alle zwei Jahre in Senegal organisiert wird, wurde am Dienstag ins Leben gerufen und bringt mehrere hundert Künstler und Kulturschaffende für einen Monat zusammen. Diese internationale Ausstellung mit ausstellenden 66 Künstler heißt “Wiederverzauberung”, ein “eng mit dem Gesamtthema der Biennale zusammenhängender Titel, die Künstler einlädt, und vor allem die Afrikaner, neue Wege zu erfinden und die Welt und den Kontinent neu zu verzaubern”, sagt ein Veranstalter vor Ort.
AUF DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTEN GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITERLESEN UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

=> WEBSITE DAK’ART en-fr

Des centaines d’artistes au Sénégal pour la 12e biennale Dak’Art
03.05.2016 à 22:30 – AFP
La douzième édition du Dak’Art, une des plus importantes manifestations des arts visuels en Afrique, organisée tous les deux ans au Sénégal, a été lancée mardi et rassemblera plusieurs centaines d’artistes et professionnels des arts durant un mois. L’exposition internationale qui rassemble 66 artistes, est baptisée “Réenchantement”, un titre “étroitement lié au thème général de la biennale, qui invite les artistes, et au-delà tous les Africains, à inventer de nouvelles pistes pour réenchanter le monde et le continent”, selon le site de la manifestation.

Besucher bei der zwölften Ausgabe von Dak’art, einer der wichtigsten Veranstaltungen der bildenden Kunst in Afrika, in Dakar am 3. Mai 2016

“L’Afrique, le rêve utile d’une Afrique libérée et responsable d’elle-même, le rêve d’un continent dont les fils ont chanté et dansé la liberté retrouvée au moment des indépendances, pris dans l’enchantement d’un avenir à réinventer, a connu des hauts et des bas”, explique le texte, appelant à retrouver une “nouvelle énergie, une nouvelle créativité, un nouvel élan”.
La cérémonie d’ouverture s’est déroulée au Grand Théâtre national de Dakar en présence du président Macky Sall, ont rapporté les médias publics.
Outre le programme officiel, le volet “off” du Dak’Art permettra à quelque 280 artistes de présenter leurs oeuvres à Dakar, Saint-Louis (nord) et d’autres villes du pays.
“On vient d’abord soutenir l’événement parce que c’est une grande fête panafricaine. C’est un devoir et une obligation pour nous de venir voir la création contemporaine africaine”, a déclaré à l’AFP le Malien Igo Lassana Diarra, fondateur de la galerie Médina de Bamako.
Selon un collectionneur belge, Charles Adriaenssen, “l’art est devenu une espèce d’objet de consommation et les gens se lassent. Ils ont connu les peintres anglais, ils ont connu les grands allemands, ils ont connu l’art américain, et maintenant peu à peu ils cherchent des nouvelles sensations”.
“C’est le côté le moins sympathique, le plus intéressé”, a-t-il estimé, se félicitant en revanche du fait que “l’art africain est terriblement vivant, il est encore très proche de ses racines, de son folklore, de ses déchirements”.
“Donc les gens ont raison de venir parce qu’il y a un art qui est fort et original”, a-t-il conclu.
La première édition de Dak’Art a été organisée en 1992, après une rencontre dédiée deux ans auparavant aux lettres.
© 2016 AFP

=> MORE DE+FR DAK’ART in Archiv Afrikanews 2009-2014

=> MORE DE+FR Burkina Faso OR Sankara in AFRIKANEWS-2

– AFRIKANEWS ARCHIV –
jetzt auch auf
FACEBOOK

In Senegal Hunderte von Künstlern für die 12. Biennale Dak’art
2016.03.05 um 22:30 Uhr – AFP
Die zwölfte Ausgabe von Dak’art, einer der wichtigsten Veranstaltungen der bildenden Kunst in Afrika, die alle zwei Jahre in Senegal organisiert wird, wurde am Dienstag ins Leben gerufen und bringt mehrere hundert Künstler und Kulturschaffende für einen Monat zusammen. Diese internationale Ausstellung mit ausstellenden 66 Künstler heißt “Wiederverzauberung”, ein “eng mit dem Gesamtthema der Biennale zusammenhängender Titel, die Künstler einlädt, und vor allem die Afrikaner, neue Wege zu erfinden und die Welt und den Kontinent neu zu verzaubern”, sagt ein Veranstalter vor Ort.
“Afrika, der nützliche Traum eines befreiten und für sich selbst verantwortlichen Afrika’s, der Traum von einem Kontinent, dessen Söhne für die bei der Unabhängigkeit gefundene Freiheit sangen und tanzten, gefangen im Zauber einer neu zu erfindenden Zukunft, hat seine Höhen und Tiefen erlebt”, sagt der Text und ruft auf zu “neuer Energie, neuer Kreativität, neuen Impulsen. ”
Die Eröffnungsfeier im Grand National Theatre of Dakarfand mit Präsident Macky Sall statt, berichteten die staatlichen Medien.
Neben dem offiziellen Programm präsentieren in der “off” Dak’art-Komponente rund 280 Künstler ihre Werke in Dakar, Saint-Louis (Norden) und anderen Städten.
“Wir kommen vor allem, um die Veranstaltung zu unterstützen, weil es eine großes panafrikanisches Festival ist. Es ist eine Pflicht und eine Verpflichtung für uns afrikanische Gegenwartskünstler, zu kommen”, sagte gegenüber AFP der malische Igo Lassana Diarra, Gründer der Medina Galerie von Bamako.
Laut dem belgischen Sammler Charles Adriaenssen ist “Kunst ein Objekt des Konsums und die Leute ihrer müde geworden. Sie hatten englische Maler erlebt, die großen Deutschen erlebt, sie erlebten die amerikanische Kunst und jetzt suchen sie nach und nach neue Eindrücke. ”
“Dies ist die am wenigsten freundliche Seite, die am meisten interessierte”, sagte er und begrüßte andererseits, dass “afrikanische Kunst so schrecklich lebendig ist und immer noch sehr nah an ihren Wurzeln, ihrer Folklore , ihrem Herzschmerz. ”
“So können die Leute mit Grund herkommen, weil es eine Kunst ist, die stark und originell ist,” sagte er.
Die erste Ausgabe von Dak’art wurde 1992 organisiert, nach einem Treffen für Literatur zwei Jahre zuvor.
© 2016 AFP

Leave a Reply