Tag Archives: Lifestyle

Pokemon Go, ein Renner auch in Afrika

En Afrique aussi, on adore ce jeu
PHOTOS: User des Spieles Pokemon Go in Lagos – Des utilateurs du jeux Pokemons à Lagos au Nigeria, le 14 juillet 2016 // afp.com – STEFAN HEUNIS

Gewitztheit und Kühnheit nötig, um Pokemon Go im Chaos von Lagos zu spielen
16/07/2016 10:00 – Von Stephanie FINDLAY – AFP
Die Pokemons fielen ein in die Straßen rund um die Welt, aber dieses Augmented-Reality-Spiel ist besser geeignet für die gepflegten und beleuchteten Städte wie New York als für die städtische Anarchie von Lagos, der Wirtschaftsmetropole Nigerias.
Auf den ersten Blick laden die selbstmördischen Motorradtaxifahrer, die offenen Abwasserkanäle und durch die Straßen streunende Kleinkriminelle nicht dazu ein, sein Glück auf der Jagd nach kleinen virtuellen Kreaturen zu versuchen…..

AUF DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITERLESEN UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Malice et audace pour le Pokemon Go dans le chaos de Lagos
16.07.2016 à 10:00 – Par Stephanie FINDLAY – AFP
Les Pokemons ont envahi les rues du monde entier, mais le jeu de réalité augmentée est plus adapté aux villes bien entretenues et éclairées comme New York qu’à l’anarchie urbaine de Lagos, mégapole économique du Nigeria.
A première vue, les chauffeurs suicidaires de taxi-moto, les canalisations d’égouts à ciel ouvert et les petits criminels qui rôdent dans les rues n’invitent pas à tenter sa chance dans la chasse aux petites créatures virtuelles.

Continue reading Pokemon Go, ein Renner auch in Afrika

Ghana verbietet Kosmetik für Hautbleichungen

Le Ghana interdit les produits cosmétiques qui décolorent la peau.

Ghana will nicht mehr, dass seine Bürger ihre Haut bleichen
2016.05.31 – http://www.slateafrique.com/ Schreiben
Die Behörden hat das Inverkehrbringen von kosmetischen Produkten, die die Haut verfärben, verboten.
Hydrochinon. Ein komplizierter Name, den Sie möglicherweise noch nie gehört haben……

AUF DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITERLESEN UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Le Ghana ne veut plus que ses habitants se blanchissent la peau
31.05.2016 – Rédaction http://www.slateafrique.com/
Les autorités ont interdit la commercialisation de produits cosmétiques qui décolorent la peau.
L’hydroquinone. Un nom compliqué dont vous n’avez peut-être jamais entendu parler. C’est pourtant un puissant produit pharmaceutique utilisé par des personnes à la peau foncée qui veulent obtenir un teint plus clair, de manière permanente. Michael Jackson lui-même a utilisé ce produit pour se blanchir la peau, comme l’expliquaient nos collègues de Slate.fr en 2009.

Ein Lemur mit Schwarzweiss-Fell. // Un lémurien au pelage blanc et noir. Crédit photo: Tambako The Jaguar via Flickr. CC BY-ND 2.0
Continue reading Ghana verbietet Kosmetik für Hautbleichungen

Afrikanische Erfindung! Ökologische Kochtöpfe im Kamerun

Cameroun: des “sacs-marmites” écolos

PHOTO: Eine gemeinsam mit schlauen Taschen vorbereitete Mahlzeit in Douala // Des femmes partagent un repas préparé avec des sacs malins, à Douala le 31 mai 2016 // afp.com – REINNIER KAZE

Kamerun: ökologische “Taschen-Töpfe”, um Kohle und Gas zu ersetzen
2016.06.03 um 16:00 Uhr – Von Reinnier KAZE – AFP
Eine intelligente Tasche, um Mahlzeiten zu kochen und gleichzeitig Energie zu sparen: das bietet den Hausfrauen von Douala, der wirtschaftlichen Hauptstadt von Kamerun, eine lokale Organisation an, die Benachteiligten hilft.
“Wir produzieren und verkaufen Taschen-Töpfe”, sagt Catherine Leugue, Präsidentin der ‘Vereinigung der beraubten Witwen, Witwer und Kinder’ im Departement Wouri (Süd-West), der Quelle dieser Erfindung.

AUF DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITERLESEN UNTER DEN FOTOS UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Cameroun: des “sacs-marmites” écolos pour remplacer le charbon et le gaz
03.06.2016 à 16:00 – Par Reinnier KAZE – AFP
Un sac malin pour cuire les repas tout en économisant de l’énergie: c’est ce que propose aux ménagères de Douala, la capitale économique du Cameroun, une association locale qui vient en aide aux déshérités.

Die Topfbeutel ermöglichen erhebliche Einsparungen
Continue reading Afrikanische Erfindung! Ökologische Kochtöpfe im Kamerun

Elfenbeinküste, Kosmetik: Schönheitsideal dicker Po & clevere Geschäfte

Côte d’Ivoire: l’idéal grosses fesses & malines affaires

PHOTO : „Vergrößernde“ Produkte für das Gesäß, auf dem Treichville Markt am Stadtrand von Abidjan // Des produits “élargissants” pour se grossir les fesses, sur le marché de Treichville en banlieue d’Abidjan en Côte d’Ivoire, le 23 juillet 2015 // afp.com – SIA KAMBOU

Elfenbeinküste: Tausendundeine Techniken, um sich den Po dicker zu machen
2016.12.05 10:30 – Von Joris Fioriti – AFP
Sie nehmen “grossifesse” („dickipo“), die Wundersalbe mit dem enthüllenden Namen, oder bedecken ihre Hintern mit “Push-ups”: in der Elfenbeinküste, wo “big is beautiful”, rivalisieren die Frauen in ihrem Einfallsreichtum, ihre Formen zu verbreitern. Die dünne Kate Moss und ihre Musen sind in Abidjan noch nie populär gewesen. “In der Côte d’Ivoire muss man ein ordentliches Becken haben, um schön zu sein,”, erklärt Sarah, eine Händlerin von 34 Jahren. “Männer bevorzugen untenrum etwas breitere Frauen.”
AUF DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITERLESEN UNTER DEN FOTOS UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Côte d’Ivoire: mille et une techniques pour se grossir les fesses
12.05.2016 à 10:30 – Par Joris FIORITI – AFP
Elles prennent du “grossifesse”, onguent miracle au nom révélateur ou se couvrent le derrière de gaines “push-ups”: en Côte d’Ivoire, où “big is beautiful”, les femmes rivalisent d’ingéniosité pour élargir leurs formes.
La filiforme Kate Moss et ses égéries n’ont jamais eu la cote à Abidjan. “En Côte d’Ivoire, pour être belle, il faut avoir un beau bassin”, observe Sarah, une commerçante de 34 ans. “Les hommes préfèrent les femmes un peu fessues”.

Continue reading Elfenbeinküste, Kosmetik: Schönheitsideal dicker Po & clevere Geschäfte

Kenia: Die poppigen Busse Matatu

Kenya: les matatus, des bus customisés

ALL PHOTOS : Kostümierte Busse in Nairobi // Des bus customisés à Nairobi le 14 avril 2016 // afp.com – TONY KARUMBA

Kenia: Matatu, die kostümierten Busse in den Straßen von Nairobi
16/05/2016 11:00 – Von Nicolas Delaunay – AFP
“Schick die Bässe, yeah!”, schreit Dennis, der Werber von “Brain Freeze”. Donnernd und dekadent taumelt dieser maßgeschneiderte Bus, ein mit blauen Neonröhren gespickter Körper, der wie ein riesiger Eiswürfel aussieht, gefährlich durch die belebten Straßen von Nairobi. Im Innenraum à la Nachtclub paradieren Musikclips und notdürftig gekleidete Mädchen auf drei Bildschirmen, während unzählige Verstärker einen ohrenbetäubenden Sound ausspucken, bis zu dem Punkt, die Fenster zu schütteln … und die dreißig Sitze der ausschließlich jungen Passagiere.
AUF DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITERLESEN UNTER DEN FOTOS UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Kenya: les matatus, des bus customisés dans les rues de Nairobi
16.05.2016 à 11:00 – Par Nicolas DELAUNAY – AFP
“Envoie les basses, yeah!”, hurle Dennis, le rabatteur du “Brain Freeze”. Tonitruant, décadent, ce bus customisé aux allures de glaçon géant, carrosserie bardée de néons bleus, déboule dangereusement dans les rues embouteillées de Nairobi. Dans un intérieur façon boîte de nuit, des clips de musique et des filles à peine vêtues défilent sur trois écrans alors que les innombrables amplis crachent un son assourdissant, au point d’en faire trembler les fenêtres… et les sièges de la trentaine de passagers, exclusivement jeunes.

Continue reading Kenia: Die poppigen Busse Matatu

Südafrika: unglücklicher Kampf gegen gravierende Fettsucht

Afrique du Sud: lutte malchanceuse contre l’obéiseté s’aggravante

Südafrika, mit 25% Fettleibiger, startet einen Krieg gegen Limonaden
17/04/2016 13:00 – Von Susan Njanji – AFP
Südafrika, mit einem Viertel an fettleibigen Einwohnern, entschied sich, zuckerhaltige Getränke zu besteuern, um zu versuchen, die Geißel des Übergewichts zu bekämpfen, aber die Verbraucher und Gesundheitsexperten sagen bereits das Scheitern dieser Maßnahme vorher. Es reiht sich ein in eine wachsende Liste von Ländern wie Mexiko und dem Vereinigten Königreich, die gegen Fettleibigkeit zu kämpfen versuchen durch Reduktion des Verzehrs von Limonaden mit hohem Gehalt an zugesetztem Zucker.
AUF DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITERLESEN UNTER DEN FOTOS UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

L’Afrique du Sud, avec un quart d’obèses, lance la guerre aux sodas
17.04.2016 à 13:00 – Par Susan NJANJI – AFP
L’Afrique du Sud, qui compte un quart d’obèses, a décidé de taxer les boissons sucrées non alcoolisées pour tenter de combattre le fléau du surpoids, mais consommateurs et spécialistes de la santé prédisent déjà l’échec de cette mesure. Elle rejoint une liste croissante de pays comme le Mexique et le Royaume-Uni qui tentent de lutter contre l’obésité en réduisant la consommation des sodas à la forte teneur en sucre ajouté.

Südafrikaner vor Getränkeautomaten in der Ortschaft Zandspruit in der Nähe von Johannesburg
Continue reading Südafrika: unglücklicher Kampf gegen gravierende Fettsucht