Frauenrugby Tunesien

Tunesien: Die Rugbyfrauen brechen Klischees

Tunisie: des rugbywomen brisent les stéréotypes
ALL PHOTOS © BBC/Sihem Hassani

Tunesien: Die Rugbyfrauen brechen Klischees
Von Sihem Hassaini – 9. März 2017 – http://www.bbc.com/afrique/region
Zu jedem ihrer Bewegung ist es ein regelrechtes Symbol: Klampen, Pferdeschwanz und Zahnschutz, diese Mädchen sind ein Teil der Frauenmannschaft im tunesischen Rugby. Sie entwickeln sich in einem Team des Siebener-Rugby. Am 8. März 2002 wurde die ersten Frauenrugby-Mannschaft in Tunesien gebildet, und seitdem haben sie ihren Platz in diesem so männlichen Sport bewiesen…..
AUF DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITERLESEN UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

DAZU AUCH – VOIR AUSSI:
=> On Top! Frauenrugby in Tunesien
Le rugby de femmes en Tunisie

Tunisie: des rugbywomen brisent les stéréotypes
Par Sihem Hassaini – 9 mars 2017 – http://www.bbc.com/afrique/region
A chacun de leur déplacement c’est tout un symbole. Crampons, queue de cheval et protège-dents, ces filles font partie de l’équipe féminine de rugby tunisienne. Elles évoluent dans une équipe à VII, c’est le 8 Mars 2002 que s’est formée la première équipe féminine de rugby en Tunisie, et depuis, elles ont prouvé leur place dans ce sport si masculin.

Cette sélection féminine est la seule du monde arabe, pourtant les débuts étaient difficiles pour certaines originaires de régions conservatrices.
Pas d’endroit destinés aux femmes pour s’entrainer ou encore les remarques sexistes de la part des hommes face à ce sport de contact, la rage au ventre, c’est ce qui à poussé Wafa Bouroul, 1m75 en tant que pilier droit à continuer dans cette discipline qu’elle voit depuis comme une famille.
“Le Rugby est un sport magnifique qui nous apprend l’esprit de groupe, la solidarité, la joie”, indique Wafa Bouroul.

Pour Chaker, un des rugbyman, ce ne sont pas des filles c’est avant tout des sportives qu’il voit évoluer depuis le tout début de l’aventure.
Même si elles n’ont pas gagné leur ticket pour les Jeux Olympiques de 2016, ces jeunes femmes figurent parmi les 3 meilleures équipes féminines d’Afrique.
Leur souhait est aujourd’hui de devenir la meilleure équipe du continent et pourquoi pas la coupe du monde 2018 à San Francisco.

J’ai eu beaucoup de difficultés notamment dans les transports pour aller m’entrainer, mais j’ai continué et je réalise maintenant un de mes rêves. Je participe avec l’équipe nationale dans des matchs locaux et internationaux contre l’Afrique du Sud, le Kenya, Hong-Kong etc.
Henda Aiechi, Joueuse de rugby, originaire de la ville de Kairouan

Cet après-midi les filles s’entrainent avec les garçons, pas de différence, plaquages et immobilisations, les coups sont violents et l’adrénaline à son maximum.

Francis Crespo, manageur général de l’équipe tunisienne de rugby, explique les débuts difficiles:

Au début tout le monde se posait des questions, on se demandait si ce n’était pas trop agressif pour des femmes, si elles pouvaient jouer. On a commencé à créer des équipes, les minimes, les cadettes, les séniors, et maintenant les filles jouent dans les quatre coins du pays : au sahel, à jamal, à béja, kairouan, on a un bon noyau pour réussir dans le futur
Francis Crespo , Manageur général de l’équipe tunisienne de rugby

C’était pas gagné dès le début, il y a eu des visages choqués, le noyau est composé de filles des 4 coins du pays et elles ne cessent de nous surprendre –
Le rugby féminin représente aujourd’hui 1000 licenciés et risque bientôt de dépasser en nombre celui des hommes.

=> MORE DE+FR Rugby
OR Tunesien in AFRIKANEWS-2

– AFRIKANEWS ARCHIV –
jetzt auch auf
FACEBOOK

Tunesien: Die Rugbyfrauen brechen Klischees
Von Sihem Hassaini – 9. März 2017 – http://www.bbc.com/afrique/region
Zu jedem ihrer Bewegung ist es ein regelrechtes Symbol: Klampen, Pferdeschwanz und Zahnschutz, diese Mädchen sind ein Teil der Frauenmannschaft im tunesischen Rugby. Sie entwickeln sich in einem Team des Siebener-Rugby. Am 8. März 2002 wurde die ersten Frauenrugby-Mannschaft in Tunesien gebildet, und seitdem haben sie ihren Platz in diesem so männlichen Sport bewiesen.
Dieses Frauen-Team ist das einzige in der arabischen Welt, obwohl die Anfänge für einige der Mädels aus konservativen Regionen schwierig waren.
Kein Platz für Frauen, um zu trainieren, oder sexistische Bemerkungen von Männern angesichts dieses Kontaktspors: , die Wut im Bauch, das ist es, was Wafa Bouroul, 1m75, dazu führte, als rechte Säule in diesem Sport weiterzumachen, den sie seitdem als eine Familie ansieht.
„Rugby ist ein wunderbarer Sport, der Teamgeist lehrt, Solidarität, Freude“, sagt sie.

Für den Rugby-Spieler Chaker sind sie nicht Mädchen, es sind vor allem Sportlerinnen, die er vom Anfang ihres Abenteuers an sich entwickeln sieht.
Obwohl sie ihr Ticket für die Olympischen Spiele 2016 nicht gewannen, sind diese jungen Frauen unter den drei besten Frauen-Teams in Afrika.

Werbung by Afrikanews Archiv // Clever Schenken…..

…. für alt:


…. für alle:

…. für jung:

Ihr Wunsch ist jetzt, die beste Mannschaft auf dem Kontinent zu werden – und warum nicht die Weltmeisterschaft im Jahr 2018 in San Francisco?

Ich hatte eine Menge Schwierigkeiten, vor allem in den Busfahrten zum Training, aber ich fuhr fort und jetzt verwirkliche ich einen meiner Träume. Ich nehme mit der Nationalmannschaft an lokalen Spielen und internationalen Begegnungen gegen Südafrika, Kenia, Hong Kong usw. teil.
Henda Aiechi, Rugby-Spielerin, gebürtig aus der Stadt Kairouan

An diesem Nachmittag trainieren die Mädchen mit den Jungen, ohne Unterschied, Rempeleien und Mauern, die Schläge sind heftig und das Adrenalin ist auf Maximum.

Francis Crespo, General-Manager des tunesischen Rugby-Teams, erklärt die schwierigen Anfänge:

Zu Beginn waren da lauter Fragen. Wir fragten uns, ob für Frauen nicht zu aggressiv wäre, ob sie spielen könnten. Wir begannen Teams zu schaffen, Anfänger, Kadetten, Senioren, und jetzt spielen die Mädchen in den vier Ecken des Landes: in der Sahel-Zone, in Jamal, in Beja, Kairouan, wir haben einen guten Kern für zukünftigen Erfolg.
Francis Crespo, Generalmanager des tunesischen Rugby-Teams

Es war nicht von Anfang an gewonnen, es gab schockierte Gesichter, nun ist der Kern aus Mädchen aus den vier Ecken des Landes zusammengesetzt und sie hören nie auf, uns zu überraschen –
Das Frauen-Rugby hat jetzt 1000 Lizenzsielerinnen und kann bald die Anzahl der Männer übersteigen.

Leave a Reply